Aktuelles
30.11.2018, 09:30 Uhr | Südkurier / Anita Reichart
15-Jährige rettet Tennisclub Wolterdingen vor dem Aus: Darum packt Jule Hessemann jetzt an
• Jugendliche steigt ins Kassenverwalteramt ein • 15-Jährige erzählt, warum sie sich für ihren Verein engagiert
Wenn nicht Ihr, dann eben wir:
So lautet offenbar das Motto für engagierte junge Leute beim Tennisclub Wolterdingen. Wie berichtet hat sich jetzt die 15 Jahre alte Jule Hessemann bereit erklärt, als zweite Kassenverwalterin beim ersten Kassierer Frank Büchler das Amt zu lernen, um dann gegebenenfalls bei Erreichen der Volljährigkeit selbst den Posten zu übernehmen.

Verein musste sich schon auf seine Auflösung einstellen
Es hört sich vielleicht etwas theatralisch an, aber wenn das junge Mädchen nicht beherzt die Initiative ergriffen hätte, wäre der Paukenschlag wohl perfekt gewesen – und der Verein wäre ganz ohne Kassierer dagestanden, was eventuell zur Vereinsauflösung geführt hätte. Erst ungläubig und sprachlos, aber dann auch dankbar war der Vorsitzende des Tennisclubs, Armin Strobel.
Die Wolterdingerin Jule Hessemann hat jetzt einfach gehandelt: Die Verantwortlichen des Tennisclubs hatten zwei Jahre lang vergebens nach einem Nachfolger für Frank Büchler gesucht, der nach 18 Jahren das Amt als Kassierer niederlegen wollte.
Vater und Großvater bereits vom Tennis begeistert
Doch was waren Jule Hessemanns Beweggründe, sich so für den Verein einzusetzen? Ihr wurde der Tennissport quasi in die Wiege gelegt. „Mein Vater Dirk und auch mein Großvater Bernhard – er war langjähriger Vorsitzender und ist noch aktiv bei den Herren 70 – spielen Tennis. Und seit ich denken kann, war ich auch bei Vereinsveranstaltungen immer mit dabei“, sagt die 15-Jährige. Sie habe nur gute Erinnerungen an diese Zeit.

Von klein auf dem weißen Sport verbunden
Und gerade diese Zeit mit den verschiedensten Vereinsturnieren vermisse sie. Es sei schade darum, denn diese Turniere würden auch die Kameradschaft unter den Mitgliedern stärken. Sie selbst betreibt seit etwa sechs Jahren den weißen Sport und möchte den „auch weiterhin in ihrem Heimatort“ ausüben. Sie gehört zur zweiten Bezirksliga-Juniorinnen-Mannschaft, die aktuell als Vize-Meister die Runde abschließen konnte. „Wenn die mittlere Mitgliederschicht nicht vorausgehen will, machen wir Jugendliche dies eben“, sagt die selbstbewusste Gymnasiastin. Ihr Vater sah ihre Entscheidung, bei Kassierer Frank Büchler in die Lehre zu gehen, anfangs als etwas übereilt an, denn dies bringe schon eine gewisse Verantwortung mit sich. „Doch es ist auch gut, wenn die Jugend etwas bewirken will, hoffentlich ziehen auch alle mit“, fügte er an. Jule Hessemann hofft, dass das Interesse am Tennis bei den jungen Leuten steigt, denn die Ausbildung durch die Tennisschule Samurai sei gut. Und sie möchte sich auch mit ihren Mitstreiterinnen gerne mit einbringen, um mit diversen Aktionen den Verein finanziell zu unterstützen.

Sportlich vielseitig engagiert
Doch nicht nur Tennis gehören zu ihrem Hobbys. Ihr Vater Dirk bemerkt schmunzelnd, dass sie auch das Umland unterstützt: So ist sie aktive Fußballerin bei den B-Juniorinnen in Pfohren, und nachdem sie seit vergangenem Jahr den DFB-Juniorcoach-Schein in der Tasche hat, trainiert sie eine Fußball-Bambini-Gruppe in Grüningen. Und weil es so schön ist andere zu unterstützen, gibt die sprachbegabte Jule – sie lernt Französisch, Spanisch und Englisch – auch noch Nachhilfe in letzterer Sprache.

Engagement der jungen Leute könnte noch umfangreicher werden

Mit dem frisch gewählten 18-jährigen Beisitzer Tim Büchler sind es also nun schon zwei junge Leute, die etwas im Vorstand mitzureden haben. Und sie spinnen ihre Gedanken auch noch weiter: „Wenn es dann wieder gilt, den Schriftführerposten zu wählen, hätten wir Jungen auch schon eine Nachfolge auf Lager“, fügt Jule Hessemann lächelnd an.

Nachwuchs willkommen
Für den Wolterdinger Tennisclub übernimmt seit zwei Jahren auf wohl qualitativ hohem Niveau, wie man hört, die Tennisschule Samurai in Donaueschingen das Ganzjahrestraining. Interessierte Kinder-und Jugendliche, die sich für das Angebot des Tennisclubs interessieren, können sich bei Jugendleiterin Tünde Krummhaar unter der Telefon (07705) 919118, oder beim Vorsitzenden Armin Strobel, Telefon (0172) 7429753, melden.
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr