Archiv
12.02.2018, 10:13 Uhr | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
Mischung aus Witz, Tanz und Musik gefällt
"Wetten, dass... ?" der bunte Abend der Narrenverein "Immerfroh" Zunft wieder für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte? Ganz bestimmt. Und wetten, dass auch einiges ans Licht kam, was vorher nur Insider wussten und manch einen Narren in Staunen versetzte?

400 Besucher zeigten sich begeistert von vier Stunden Programm in Wolterdingen. Mit leicht verdaulicher Kost, jung, frisch und pfiffig erfreuten sie die etwa 400 Gäste, die sich denn auch nicht lumpen ließen und die 60 Akteure auf der Bühne mit viel Applaus und guten Noten belohnten. Das Programm überzeugte mit viel Ideenreichtum. Es war eine gute Mischung aus Witz, Tanz, Show und Musik, was auch Ortsvorsteher Reinhard Müller gefiel. "Es war ein gelungener Abend", sagte er. Den größten Part im vierstündigen Programm, hatte wieder die charmante Ansagerin Jasmina Schrenk. Sie lieferte unter anderem den Tatsachenbeweis, dass die Jugend oder die jungen Erwachsenen, früher auch nicht besser waren als heute. Denn schon vor etlichen Jahren lockte unter anderen Ernst Zwick und Lothar Mößner das heimische Freibad zum illegalen Nacktbaden.
Mit einem fetzigen Tanz zu "Ghostbusters" erfreuen die Weiherhexen.
Und Ernst Zwick hat auch schon mal die Luft für eine Woche hinter Gittern geschnuppert. Grund: Ihm war es wichtiger den Tauftermin für seinen Sohn nicht zu verschieben als an der Bundeswehrübung teilzunehmen. Auch der Kultklassiker "Wetten, dass"? lebte wieder kurz auf. Showmaster Thomas Gottschalk, alias Axel Ruf, verlor die Saalwette und wird nun an der Fasnet 2019 mit Wettpatin und Alt-Narrenmutter Eva Günther die Bühne rocken. Hoss Cartwright (Christian Günther) brachte das Publikum mit Kalauern zum Lachen und war der Meinung, dass es in Hubertshofen so langweilig sei, dass sogar die Vögel nach Wolterdingen fliegen würden, um zu kacken. Und der alten Hallendekoration, die aufgrund neuer Brandschutzbestimmungen nun tabu ist, weinten Christoph Baier und Immerfroh-Vorsitzender Tobias Ringwald nach. Witzig war ebenfalls Bob der Baumeister, mit Armin Strobel, Jörg Holik und Marcus Groß. Applaus für Gardemädchen und Hexentanz Die Gardemädchen bekamen für ihre Tänze genauso viel Applaus wie der traditionelle Hexentanz, der Narrensamen mit dem Elefanten-Walk, oder die großen Hexen mit Ghostbusters. Auch nach dem Programm ging es mit den "Traumtänzern" lustig zu. Der Montag-Nachmittag gehört heute den Kindern. Die Immerfroh-Narren laden um 14 Uhr zum Kinderpreismaskenball in die Halle ein. Siehe auch Bilder - Bildgalerie
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr