Archiv
24.08.2017, 17:34 Uhr | Südkurier / Birgit Müller
Vollsperrung in Tannheimer Straße aufgehoben: Freie Fahrt durch Wolterdingen
Viele Autofahrer können jetzt aufatmen: Die Vollsperrung in der Tannheimer Straße ist nach knapp einem Monat wieder aufgehoben
Es ist überstanden: Die Arbeiten auf der Tannheimer Straße sind abgeschlossen, die Vollsperrung der Strecke in Wolterdingen wieder aufgehoben. Damit gehen nervenaufreibende drei Wochen für die Anlieger zu Ende, denn sie konnten nur an den Wochenenden und Wochentags zwischen 18 und 6.30 Uhr zu ihren Wohnhäusern fahren – und das auch nur auf eigenes Risiko.
Auf einer frisch sanierten Straße gelangen die Autofahrer aus Richtung Villingen-Schwenningen wieder nach Wolterdingen.
Mehr als 40 Wolterdinger hatten sich Mitte Juli – kurz vor dem Beginn der Arbeiten am 31. Juli – zur Diskussion in der letzten Ortschaftsratssitzung vor der Sommerpause eingefunden, besonders anfangs war die Stimmung aufgeheizt. Weil sich Ortsvorsteher Reinhard Müller der heiklen Situation bewusst war, sprach er zudem gemeinsam mit Christan Höll vom Regierungspräsidium bei jedem Anlieger persönlich vor. Wer bei dieser Tour nicht angetroffen wurde, fand ein Schreiben im Briefkasten. "Ich bin wirklich froh, dass alles so zügig und ohne Komplikationen gelaufen ist", sagte Müller gestern. Eine Woche früher als geplant konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Im Laufe der Arbeiten haben sich die Anlieger mit der Vollsperrung arrangiert. "Ich habe keine Reaktionen bekommen", so Müller. An den ersten Tag der Arbeiten erinnert sich der Ortsvorsteher aber nur mit Entsetzen: Kaum waren die Absperrungen angebracht, nutzten Autofahrer eine Abkürzung über ein privates Anwesen. "Als der Hausbesitzer die Fahrer darauf aufmerksam machte, fuhr ein Auto direkt auf ihn zu. Er konnte gerade so wegspringen." Nachdem am Tag drauf die Absperrungen verschoben wurden, war zumindest das Problem gelöst. Die Umstände für die Einwohner und Autofahrer waren aber nicht ohne: Das Wohngebiet Hardt war nur über die Kirchbühlstraße zugänglich, Anlieger mussten in den Seitenstraßen parken. Die Bushaltestellen in der Tannheimer Straße und im Hardweg wurden nicht angefahren, die Verbindungen nach Villingen/Brigachtal entfiel. Die Umleitung nach Villingen und Tannheim erfolgte über Donaueschingen und weiter nach Brigachtal.
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr