Archiv
14.08.2017, 12:25 Uhr | Südkurier / Anita Reichart
Erwin-Schenkenbach-Turnier: DJK II gewinnt bereits zum dritten Mal
Das Erwin-Schenkenbach-Turnier gilt als Gradmesser für die sportliche Leistung. Die Wolterdinger Kicker haben den zweiten Platz und der neue Trainer wurde dabei genau unter die Lupe genommen.
Der Erwin-Schenkenbach-Wanderpokal ist ein beliebter Gradmesser für den sportlichen Leistungsstand. Der Fußballclub aus dem größten Donaueschinger Stadtteil hat dieses Sportwochenende quasi als Ersatz für teure Trainingslager vor 23 Jahren ins Leben gerufen. Im Finalspiel unterlag die heimische Mannschaft mit 5:0 Toren der DJK II Donaueschingen, die somit nun zum dritten Mal in Folge den Pokal mitnehmen können. "Diese Mannschaft war eine Nummer zu groß für uns", sagte der neue FCW-Trainer Luis Concalves am Ende. Zwei Wochen vor Rundenbeginn konnten die Zuschauer und Trainer so den Eindruck über den Leistungsstand ihrer Mannschaft gewinnen.
Beim traditionellen Vorbereitungsturnier um den Erwin-Schenkenbach-Pokal gewinnt die Mannschaft DJK Donaueschingen II zum dritten Mal in Folge.
Gespannt waren vor allem die Wolterdinger, die den neuen Trainer genau in Augenschein nahmen. Luis Concalves hat keine Allüren im Kopf. "In dieser Saison werde ich noch keine Ziele setzen. Ich will nun eine Mannschaft aufbauen, Potenzial ist da. Unter den Stammspielern gibt es sehr gute Leute und aktuell werden auch zwei 17-Jährige integriert. Wir werden vorerst von Spiel zu Spiel denken", sagt der 37-jährige Bräunlinger, der bisher dort die A-Jugend trainiert hat. Bei dem schönen Pokalturnier, wie der Vorsitzende des Fußballclubs Wolterdingen, Markus Langenbacher, resümierte, belegte am Ende der FC Tannheim den dritten Platz vor dem FC Grüningen. Die FCW-Vereinsführung hofft hingegen, dass Concalves die nachrückenden jungen Spieler in die Mannschaft integrieren und mit dem Team im vorderen Tabellendrittel mitspielen kann. Dies ist in diesem Fall nur verständlich, denn es wird beim FC immer noch auf das "kleine Wunder von Wolterdingen" gehofft. Der Grund: Der FC Wolterdingern ist der einzige Verein, der nun seit 26 Jahren immer in der Kreisliga B spielt. Die neue Runde beginnt für den Wolterdinger Fußballclub am Sonntag, 27. August, mit einem Auswärtsspiel gegen den FC Gutmadingen II. Auch bei der heimischen Damenmannschaft gibt es mit Ralf Schuster und Robin Rusch, ein neues Führungsduo. Jugendturnier Ein Junioren-Vorbereitungsturnier von den C- bis zu den A-Mannschaften hat dank großer Beliebtheit einen festen Platz im Terminkalender und findet am 9. und 10. September statt. 
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr