Archiv
19.07.2017, 17:34 Uhr | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
Mit tänzerischen Einlagen erfreuen Erst- und Zweitklässler
"Die Grundschule im größten Donaueschinger Stadtteil lebt", resümierte der kommissarische Schulleiter Wolfram Möllen wohlwollend das Geschehen im nun fast abgelaufenen Schuljahr. Um die 180 Zuschauer feierten mit den Viertklässlern in Wolterdingen das Ende der Grundschulzeit. Vor dieser großen Kulisse, darunter auch der ehemalige Schulleiter Bernhard Hauer sowie Ortsvorsteher Reinhard Müller und Hubertshofens Ortschefin Monika Winterhalder, wurden 14 Jungen und Mädchen aus der Grundschule entlassen.
Mit tänzerischen Einlagen erfreuen die Erst-und Zweitklässler bei der Abschlussfeier die Besucher.
Es war eine optisch und akustisch schöne Feier. Was die 53 Schüler an diesem Abend boten, war ein tolles, eineinhalbstündiges Bühnenprogramm. Die Requisiten, Kostüme und die Musik, alles passte zusammen. Musikalisch umrahmten die elf Kinder aus der Akkordeon-Musikwelt unter der Leitung von Axel Schlumberger das Programm. Die Schüler hatten für diesen Abend viel geprobt, und das hat sich auch gelohnt: Die Viertklässler erfreuten mit dem Theaterstück "Die Sockensuchmaschiene", welche seinem Erfinder etwas aus den Fingern glitt. Die drei anderen Klassen waren mit Tanzeinlagen in das Stück integriert. Die Schulabgänger haben schon eine etwas wechselhafte Zeit hinter sich: Die ersten drei Jahre waren mit Klassenlehrer und Schulleiter Bernhard Hauer noch konstant. Doch nach dessen Ausscheiden hatten sie es gleich mit drei Klassenlehrerinnen zu tun. "Aber trotzdem konnten wir intensiv miteinander lernen", beurteilt Lehrerin Regine Kanstinger die Lage doch als positiv. Am 15. September werden voraussichtlich 14 Kinder eingeschult.
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr