Besuchen Sie uns auf http://www.wolterdingen.de
Aktuelles
02.06.2017, 09:14 Uhr | Südkurier / Anita Reichart
Wolterdinger Schwimmbadfest fällt ins Wasser
Die Wetteraussichten für Pfingsten sind zu schlecht – Wasserraten kommen dennoch auf ihre Kosten.


Das Becken ist gefüllt. Kuschelige 25 Grad Wassertemperatur zeigte das Thermometer am Mittwoch im Wolterdinger Freibad an, und die Sonne brannte vom Himmel. Doch dies soll wohl nicht so bleiben. Wegen der Schlechtwetter-Prognosen fällt das von den Schwimmsportfreunden geplante Schwimmbadfest am Pfingstsonntag zum 35-jährigen Badbestehen ins Wasser, hat der Vorstand mit Werner Harder an der Spitze nun entschieden. Ab dem morgigen Samstag, 12 Uhr, beginnt trotzdem die reguläre Freibadsaison im größten Donaueschinger Stadtteil. Und auch schon zum Frühschwimmen von 8 bis 9 Uhr öffnet das Bad seine Pforten. Als neueste Errungenschaft steht dann auch eine Wasserrutsche zur Verfügung. Als Badeaufsicht fungiert wieder Katharina Fesenmeyer. Und auch die Arbeiten am Schwimmbadgebäude sind rechtzeitig fertig geworden. Das kleine, aber feine familienfreundliche Bad, bietet auch im Außenbereich viele Möglichkeiten, die zum kurzweiligen Verbleiben einladen. Während der Schulzeit ist das Bad montags bis donnerstags von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Freitags von 14 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr; während der Sommerferien montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr. Kinder ohne Begleitung müssen das Bad um 18 Uhr verlassen. Der Förderverein bietet außer mittwochs und sonntags von 8 bis 9 Uhr Frühschwimmen an. Beträgt die Außentemperatur um 12 Uhr 19 Grad oder weniger, bleibt das Freibad geschlossen.

Foto
Noch herrscht emsiges Werkeln im Wolterdinger Freibad, doch es ist Land in Sicht.