Aktuelles
05.03.2018, 09:24 Uhr | Südkurier / Anita Reichart
FC Wolterdingen möchte mehr eigene Mannschaften stellen
Fußballclub will möglichst wenige Spielgemeinschaften eingehen und freut sich auf das in zwei Jahren asnstehende 100. Vereinsjubiläum
"Man könnte geradezu etwas euphorisch werden, bei dem, was man an diesem Abend zu Gehör bekam", sagte Ortsvorsteher-Stellvertreter Achim Durler bei der Jahresversammlung des Fußballclubs. Wo steht der FCW heute aus sportlicher und wirtschaftlicher Sicht? Welche Strategien und Chancen hat der Verein noch, um attraktiver zu werden? Über dieses und noch mehr machten sich die Verantwortlichen bei ihrer ersten Klausurtagung in Saig Gedanken.
Der Vorstand des FCW v.l. Kassiererin Yvonne Drechsler, stellvertr. Kassiererin Sandra Steudtner, Beisitzer Fabian Straub, 4. Vorsitzender Patrick Dankwardt (h.l.), Vorsitzender Markus Langenbacher, Spielausschuss-Beauftragte Jannik Schulz.
Der FCW sei gut aufgestellt und habe solide Finanzen, sagte Vorsitzender Markus Langenbacher. Vize Christian Schulz wurde wieder gewählt. Trotz der etwa 380 Mitglieder dürfe man sich nicht auf der faulen Haut ausruhen. Der Vorsitzende liebäugelt mit den Neubürgern aus dem Baugebiet An der Tannheimer Straße, die er gerne gewinnen möchte. Gerade Kinder und Jugendliche fehlten derzeit. Der FCW möchte wieder mehr eigene Mannschaften stellen, ohne Spielgemeinschaften eingehen zu müssen. Der Damenmannschaft fehlen sechs Punkte auf den ersten Platz. Zudem stehen sie im Pokal-Halbfinale. Die erste Herrenmannschaft belegt aktuell den fünften Platz. Die Herren II sind auch auf dem fünften Platz. Obwohl die AH-Mannschaft sich aktuell Stadtmeister 2018 nennen kann, bemängelte Armin Maier den traurigen Trainingsbesuch. Das 100-jährige Bestehen des Vereins, das in zwei Jahren ansteht, wirft seinen Schatten voraus. Die jüngere Generation soll mit modernen Ideen den Ablauf mitgestalten. Fest steht, dass im Festhallenbereich mit der ganzen Bevölkerung gefeiert werden wird. Kontakt: Markus Langenbacher, Telefon 07705/919418 oder markus.langenbacher@freenet.de

Ehrungen
Enttäuscht zeigte sich Vorsitzender Markus Langebacher, weil von den zu Ehrenden keiner gekommen war. Seit 60 Jahren ist Josef Welte FCW-Mitglied, und Udo Engelhardt gehört seit 40 Jahren dem Verein an. Zehn Jahre dabei sind Carmen Marino-Schmider, Carmen Heizmann, Sandra Ott, Lisa Müller, Mario Giammarino, Jasmin Kaiser und Andreas Schenk. (rei)
Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr