Lieber Besucher unserer Internetseite,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Wolterdingen!

Als Ortsvorsteher freue ich mich, Sie auf unserer Webseite über unseren lebens- und liebenswerten Ortsteil Wolterdingen informieren zu dürfen.

In Wolterdingen leben heute 1704 Menschen. Es ist der größte Teilort von Donaueschingen.

Eingebettet zwischen Baar und Schwarzwald im Naturpark Südschwarzwald bietet unser Ort  entlang der Breg, dem Wolfsbach, in den umliegenden Tannenforsten und den Wiesentälern eine wunderschöne Natur pur. Unsere Bürgerinnen und Bürger, Erholungssuchende, wie sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Netz an Wander- und Radwegen. Auch ein kleines, aber feines familienfreundliches Freibad sowie eine ausgezeichnete Gastronomie und gute private Unterkünfte laden zu einem Abstecher ein.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Ort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein großes Neubaugebiet „An der Tannheimer Straße“ bietet bauwilligen, jungen Familien günstige und ideale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Wohnhausträume. Ein gut geführter und ausgestatteter Kindergarten sowie eine fortschrittliche Grundschule machen den Ort geradezu ideal für junge Familien. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges Vereinsleben, in dem Dorfgemeinschaft und Geselligkeit aktiv gelebt werden. Unsere  Vereine bieten gerade der Jugend ein reichhaltiges Freizeitangebot. Die gut ausgestattete Mehrzweckhalle und das Vereinshaus stehen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auch unseren Vereinen zur Verfügung.

Allem in Allem bietet Wolterdingen einiges und ist der ideale Wohn- und Erholungsort für Jung und Alt.

Auf unseren Internetseiten wünsche ich Ihnen informative Einblicke und lade Sie herzlich ein, unseren Ortsteil persönlich zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Viel Spaß auch beim Durchblättern der Internetseiten!

Ihr
Reinhard Müller, Ortsvorsteher









07.10.2017 | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
"Achtung Baustellenausfahrt": Auf dem Gelände neben dem Gasthaus "Sonne"-Parkplatz in Wolterdingen herrscht emsige Betriebsamkeit. Es werden große Stahlplatten über die Wiese in Richtung Breg verlegt, und Lastwagen liefern überdimensionale Metallrohre an. Aufgrund einer Renaturierungsmaßnahme müssen eine Behelfsbrücke sowie eine Zufahrt von der Hauptstraße aus über die Breg geschaffen werden. Um technische Geräte auf die "Insel" zu bekommen und den Aushub abzutransportieren, sind diese Bauarbeiten nötig. Sie hängen mit dem am 8. November 2016 vom Gemeinderat Donaueschingen beschlossenen Bebauungsplan "Längefeld III mit neuer Zufahrt" zusammen. Mit der planungsrechtlichen Ausweisung dieses Gewerbegebietes zwischen dem Hochwasserrückhaltedamm und dem bestehenden Gewerbegebiet Längefeld I und II wurde auch ein Teil der seit 1998 als Rechtsverordnung erlassenen Hochwassergefahrenkarten überplant. "Mit dem Bau des Hochwasserrückhaltebeckens war die Hochwassergefahr in diesem Bereich zwar gebannt, die Rechtsverordnung von 1998 hatte jedoch nach wie vor Bestand. So kam es, dass man diesen rein formalen Eingriff in eine alte, und nicht mehr die Realität abbildende Hochwassergefahrenkarte jedoch real ausgleichen musste. In einer aufwändigen wasserrechtlichen Ausnahmegenehmigung wurde der Stadt Donaueschingen schließlich erlaubt, das fiktiv verlorengegangene Retentionsvolumen von 967 Kubikmetern auf einem städtischen Flurstück der Breginsel auszugleichen", erklärt Jens Tempelmann vom Stadtbauamt.

24.09.2017 | Schwarzwälöder Bote / Anita Reichart
Der Tennisnachwuchs zeigt sich fit: Bei den Jugendvereinsmeisterschaften des Wolterdinger Tennisclubs kämpften 14 Mädchen und Buben im Alter von sieben bis 15 Jahren um die Titel. Gespielt wurde in zwei Gruppen, auf Klein-und Großfeld. Auf dem Großfeld gewann Lisa-Marie Lange vor Anina Büchler und Jule Hessemann, auf dem Kleinfeld Mara Ketterer vor Jonas Held und Sanja Hummel. Jugendwartin Tünde Krummhaar freute sich über den Verlauf.

22.09.2017 | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
Die Windel-Gymnastik soll Mütter mit krabbellustigem Nachwuchs ansprechen. Die Sommerferien sind vorbei und der Turnbetrieb in Wolterdingen hat wieder begonnen. Der Turnverein im größten Donaueschinger Stadtteil bietet unter anderem auch eine Krabbelgruppe für Kinder von null bis zwei Jahre an. Spielerisch wird die Motorik und Selbsterfahrung gefördert, soziale Kontakte ermöglicht und der Bewegungsarmut vorgebeugt.

Für Mütter eine Zeit der Kommunikation .

Die Entwicklung durch gezielte Angebote wie Krabbeln, Nachahmen, Laufen lernen, Fühlen, Beobachten, Schaukeln, Singen, Hören und noch vieles mehr soll gefördert werden. Eine Turnlandschaft lädt zum Spielen ein. Für die ¬Mütter ist es eine Zeit der Kommunikation und des Austausches. Dies ist auch das erste Kennenlernen von der Turnhalle und deren Möglichkeiten. Und wenn die Zeit gekommen ist, kann man dann auch nahtlos in das Mutter-Vater-Kind-Turnen ab zwei Jahren, wechseln. Der Krabbelgruppe-Treff ist immer dienstags von 9.30 bis 11 Uhr in der Wolterdinger Turnhalle. Ansprechpartnerin ist Lena Werner, Telefon 0176/96 27 73 02.

12.09.2017 | Südkurier /Anita Reichart
Das 80er-Klassentreffen der Wolterdinger ist gelungen, finden die Teilnehmer. Mit ihren Partnern genossen sie das dreitägige Ausflugswochenende.
Organisiert hatten die Fahrt Benedikt Hauger und Sylvia Rohrer. Mit dem Bus ging es zur Grafschaft Schmallenberg, wo auch übernachtet wurde. Am nächsten Tag stand eine Brauereibesichtigung mit Verköstigung auf dem Programm, später erwartete sie ein uriger Skihütten-Abend mit sauerländischen Spezialitäten. Vor der Heimfahrt unternahm die Gruppe noch eine Schifffahrt auf dem Biggesee.

11.09.2017 | Südkurier /Anita Reichart
24 Teams aus dem Schwarzwald und Bodenseeraum starteten beim Vorbereitungsturnier in Wolterdingen
Ein gelungenes Sportwochenende verbucht die Jugendabteilung des Wolterdinger Fußballclubs. Das nun zum sechsten Mal veranstaltete Saisonvorbereitungsturnier für Jugendmannschaften von den D- bis zu A-Mannschaften, hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender bei den FC-Kickern und vielen anderen Clubs. Sieger bei den A-Junioren wurde die SG Mönchweiler. Die B-Junioren der DJK Donaueschingen belegten den ersten Rang. Die Nase vorn hatte bei den D-Junioren der SV Öfingen. C-Junioren-Sieger wurde die SG Neukirch-Gütenbach.

Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr