Lieber Besucher unserer Internetseite,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Wolterdingen!

Als Ortsvorsteher freue ich mich, Sie auf unserer Webseite über unseren lebens- und liebenswerten Ortsteil Wolterdingen informieren zu dürfen.

In Wolterdingen leben heute 1704 Menschen. Es ist der größte Teilort von Donaueschingen.

Eingebettet zwischen Baar und Schwarzwald im Naturpark Südschwarzwald bietet unser Ort  entlang der Breg, dem Wolfsbach, in den umliegenden Tannenforsten und den Wiesentälern eine wunderschöne Natur pur. Unsere Bürgerinnen und Bürger, Erholungssuchende, wie sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Netz an Wander- und Radwegen. Auch ein kleines, aber feines familienfreundliches Freibad sowie eine ausgezeichnete Gastronomie und gute private Unterkünfte laden zu einem Abstecher ein.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Ort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein großes Neubaugebiet „An der Tannheimer Straße“ bietet bauwilligen, jungen Familien günstige und ideale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Wohnhausträume. Ein gut geführter und ausgestatteter Kindergarten sowie eine fortschrittliche Grundschule machen den Ort geradezu ideal für junge Familien. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges Vereinsleben, in dem Dorfgemeinschaft und Geselligkeit aktiv gelebt werden. Unsere  Vereine bieten gerade der Jugend ein reichhaltiges Freizeitangebot. Die gut ausgestattete Mehrzweckhalle und das Vereinshaus stehen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auch unseren Vereinen zur Verfügung.

Allem in Allem bietet Wolterdingen einiges und ist der ideale Wohn- und Erholungsort für Jung und Alt.

Auf unseren Internetseiten wünsche ich Ihnen informative Einblicke und lade Sie herzlich ein, unseren Ortsteil persönlich zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Viel Spaß auch beim Durchblättern der Internetseiten!

Ihr
Reinhard Müller, Ortsvorsteher









16.01.2018 | Schwarzwälder Bote / G. Wild
Zum ersten Mal in der 40-jährigen Historie des Donaueschinger Stadtteilturniers wurde der FC Wolterdingen mit 15 Punkten und der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen Veranstalter und Pokalverteidiger DJK, den man im entscheidenden Spiel 4:1 bezwang, AH-Stadtmeister in der Baarsporthalle. Auf den Plätzen drei und vier folgten der SV Aasen und der FC Grüningen. Unter dem bewährten Turnierleiter Gerhard Leuthner und den erfahrenen Schiedsrichtern Horst Kienzler und Martin Roth lieferten sich die vier AH-Teams in einer Doppelrunde überaus faire und torreiche Partien, freuten sich die Veranstalter. Zum ersten Mal in der 40-jährigen Historie des Donaueschinger Stadtteilturniers wurde der FC Wolterdingen mit 15 Punkten und der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen Veranstalter und Pokalverteidiger DJK, den man im entscheidenden Spiel 4:1 bezwang, AH-Stadtmeister in der Baarsporthalle. Auf den Plätzen drei und vier folgten der SV Aasen und der FC Grüningen. Unter dem bewährten Turnierleiter Gerhard Leuthner und den erfahrenen Schiedsrichtern Horst Kienzler und Martin Roth lieferten sich die vier AH-Teams in einer Doppelrunde überaus faire und torreiche Partien, freuten sich die Veranstalter.

15.01.2018 | Südkurier / Wolfgang Bartler
Eine große Party feierten am Samstagabend Gäste des Schwarzwald-Baar-Kreises. Unter dem Motto "Manege frei" trafen sich fast 1000 Jugendliche zum Kreisfasnachtsball in Wolterdingen.
Unter dem Motto "Manege frei" trafen sich fast 1000 Jugendliche zum Kreisfasnachtsball in der vollen Wolterdinger Festhalle. Passend zum Motto hatten die Mitglieder der Gastgeber aus Wolterdingen und Bräunlingen in den vergangenen Wochen fleißig an der Dekoration gebastelt. Auch die Landjugendgruppen des Kreises hatten sich Gedanken zum Motto gemacht. Für den passenden und altersgerechten musikalischen Rahmen des gesamten Abends sorgte ein DJ.

14.01.2018 | Südkurier / Anita Reichart
Trotz Wegfall des Lebensmittelmarktes sei die Infrastruktur in Wolterdingen nach wie vor gut. Ortsvorsteher Reinhard Müller gab einen Ausblick auf anstehende Projekte.
"Alles in allem können wir sehr zufrieden sein. Wir haben hier wirklich eine intakte Welt. Hoffentlich bleibt es so. Was die Infrastruktur anbetrifft, sind wir nach wie vor in Wolterdingen gut aufgestellt, auch wenn zum Jahreswechsel der Lebensmittelmarkt weggefallen ist. Und um unseren Ort herum haben wir eine schöne Landschaft, die zur Erholung und zu vielerlei Sportarten regelrecht einlädt", betonte Ortsvorsteher Reinhard Müller bei der Ersten Gmond. In der Bürgerversammlung skizzierte der Ortschef die Vorhaben für 2018, welche die Eckpfeiler einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des größten Donaueschinger Stadtteils sind.

13.01.2018 | Südkurier / Anita Reichart
Eine besondere Ehrung gab es beim Wolterdinger Kirchenchor: Elisa Krug ist seit 70 Jahren Sängerin.
Die Liebe zum Kulturgut steht beim Wolterdinger Kirchenchor an oberster Stelle. Und auch für Else Krug steht Singen im Vordergrund. Mit 13 Jahren ist sie dem Unterbränder Kirchenchor beigetreten, nach dessen Auflösung wechselte sie nach Wolterdingen. Und nun kann sie auf 70 Jahre Sangeszeit blicken. "Wenn sie mit dem Kichenchor verheiratet wäre, könnte sie nun die Gnadenhochzeit feiern", stellte Vorsitzende Andrea Demond anerkennend fest.

09.01.2018 | Südkurier / Anita Reichart
Das Rotkreuzheim wird von der neu gegründeten Gruppe zunächst für ein Jahr auf Probe genutzt. "Große sinnlose Besäufnisse" soll es dort keine geben, verspricht der Vorsitzende.
Die Rot-Kreuz-Ehe mit dem DRK-Ortsverein Donaueschingen ist bereits seit einem halben Jahr besiegelt. Nach 60-jährigem Bestehen endete nun zum Jahresende 2017 die Ära DRK-Ortsverein Wolterdingen/Hubertshofen. Der Zusammenschluss der Gruppen war von beiden Seiten befürwortet worden. Die Fusion beschert der neu gegründeten Landjugend-Ortsgruppe ein Zuhause. Jetzt ging es beim DRK erst einmal ans Aufräumen. Dazu gehörte auch die Übergabe des sehr schmucken, etwas 60 Quadratmeter großen Vereinsdomizils an die Ortsverwaltung. Die Wolterdinger und Hubertshofener Rotkreuzler haben die Räumlichkeiten von 2002 bis 2004 hergerichtet. Aus dem ehemaligen Schlachthaus wurden ein Schulungsraum, die Wurstküche und der Kühlraum wurden in sanitäre Anlagen und einen Verpflegungsraum mit Küche umgewandelt. Unter dem Dach konnte durch die abgehängte Decke noch ein großer Speicherplatz gewonnen werden.

Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr