Lieber Besucher unserer Internetseite,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Wolterdingen!

Als Ortsvorsteher freue ich mich, Sie auf unserer Webseite über unseren lebens- und liebenswerten Ortsteil Wolterdingen informieren zu dürfen.

In Wolterdingen leben heute 1709 Menschen. Es ist der größte Teilort von Donaueschingen.

Eingebettet zwischen Baar und Schwarzwald im Naturpark Südschwarzwald bietet unser Ort  entlang der Breg, dem Wolfsbach, in den umliegenden Tannenforsten und den Wiesentälern eine wunderschöne Natur pur. Unsere Bürgerinnen und Bürger, Erholungssuchende, wie sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Netz an Wander- und Radwegen. Auch ein kleines, aber feines familienfreundliches Freibad sowie eine ausgezeichnete Gastronomie und gute private Unterkünfte laden zu einem Abstecher ein.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Ort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein großes Neubaugebiet „An der Tannheimer Straße“ bietet bauwilligen, jungen Familien günstige und ideale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Wohnhausträume. Ein gut geführter und ausgestatteter Kindergarten sowie eine fortschrittliche Grundschule machen den Ort geradezu ideal für junge Familien. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges Vereinsleben, in dem Dorfgemeinschaft und Geselligkeit aktiv gelebt werden. Unsere  Vereine bieten gerade der Jugend ein reichhaltiges Freizeitangebot. Die gut ausgestattete Mehrzweckhalle und das Vereinshaus stehen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auch unseren Vereinen zur Verfügung.

Allem in Allem bietet Wolterdingen einiges und ist der ideale Wohn- und Erholungsort für Jung und Alt.

Auf unseren Internetseiten wünsche ich Ihnen informative Einblicke und lade Sie herzlich ein, unseren Ortsteil persönlich zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Viel Spaß auch beim Durchblättern der Internetseiten!

Ihr
Reinhard Müller, Ortsvorsteher









18.05.2018 | Ortsverwaltung Wolterdingen
Aufgrund der schlechten Witterung wurde der Beginn der Badsaison 2018 um eine Woche auf

Samstag, 26. Mai 2018, 13.00 Uhr,

verschoben.

10.05.2018 | Südkurier / Anita Reichart
Geld für die Winterhalder-Straße, die Schule, den Friedhof und das Schwimmbecken ist wichtig für die Bürger.
Alle Jahre wieder ein Wunschkonzert: Aus Sicht von Wolterdingens Ortsvorsteher Ortschef Reinhard Müller ist die Haushaltsanmeldung für den Ortschaftsrat etwas Wichtiges. „Es ist zudem immer auch etwas Besonderes, denn man kann die Zukunft des Ortes bestimmen: Was wichtig scheint, auf den Weg bringen“, erklärt der Ortschef. Oberste Priorität hat für den Ortsvorsteher die Fertigstellung mit der Feinbelagaufbringung der Emil-Winterhalter-Straße einschließlich der Einmündungen und die Verlängerung von Tannenweg/Hardweg, da sämtliche Häuser stehen. Ebenso wichtig sei eine Veränderung des Eingangstores an der Aussegnungshalle, da sich aktuell nur beide großen Flügel gleichzeitig öffnen lassen – und somit ist es gerade in der Winterzeit extrem zugig und kalt. Zudem würde auch die Überdachung des Vorplatzes sinnvoll sein.

04.05.2018 | Reinhard Müller
Schwimmbad Wolterdingen öffnet am Pfingstsamstag 19.05.2018
Die Schwimmbadsaison kann wie geplant beginnen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.
Ortsvorsteher Reinhard Müller konnte am vergangenen Donnerstag, 03.05.2018 verkünden, dass eine 2. Badeaufsicht gefunden werden konnte und somit der Badsaison 2018 nichts mehr im Wege steht. Was das Wetter angeht, hoffen wir, dass uns der Wettergott gut gesonnen ist und wir eine herrliche Badesaison erleben dürfen.

Mit Brigitte Winterhalter und Katharina Fesenmeyer ist das Bad nun sehr gut aufgestellt.
Wir wünschen den Beiden eine gute und reibungslose Badesaison 2018.



30.04.2018 | Südkurier / Anita Reichart
Der Wolterdinger Motorsportclub blickt optimistisch in die Zukunft: Fünf junge Männer haben sich dazu entschieden, sich im Verein zu engagieren. Der Vorsitzende Michael Käfer wurde in seinem Amt bestätigt
Die Ortschaft Wolterdingen gilt im Umland als ein etwas extravagantes Dorf. Was sich wohl nun auch wieder bestätigt, denn in den letzten Jahrzehnten kam es noch nie vor, dass ein Verein seine Jahreshauptversammlung an einem Sonntagvormittag abhält. Grund: Wohl fehlende Kommunikation bei der jährlichen Terminabgleichung unter den einzelnen Vereinen, denn am regulären Termin des Motorsportvereins (MSV) waren schon drei andere Jahreszusammenkünfte. Doch über die Anwesenheit von Mitgliedern konnte sich der MSV nicht beklagen. 25 der aktuell 36 aktiven Mitglieder konnte der Vorsitzende und Ehrenmitglied, Michael Käfer, der bei den Wahlen wieder das einstimmige Votum erhielt, begrüßen. Für Kassierer Harald Ringwald rückt Patrick Egle nach.

30.04.2018 | Südkurier / Andrea Wieland
Bei der Gründungsfeier der neuen Wolterdinger Landjugend freuen sich zahlreiche andere Vereine über das neue Angebot für Jugendliche in der Ortschaft. Unterstützung bekommt die Gruppe von etlichen anderen Landjugend-Gruppen, etwa auch aus dem Ortenaukreis
Gut ein halbes Jahr alt und strotzend vor Selbstbewusstsein: das ist die Landjugend Wolterdingen. Nach der Gründungsveranstaltung, welche mit 28 Gründungsmitgliedern am 1. Dezember 2017 stattfand, feierte der Verein nun eine Gründungsfeier mit reichlich Gästen. Dabei ließen sie es sich natürlich nicht nehmen, ihre neuen Kollegen, die anderen Landjugenden aus nah und fern, einzuladen.

Sogar aus dem Ortenaukreis
Den wohl weitesten Weg hatte die Landjugend aus Gamshurst. Mit dieser Gruppe aus dem Ortenaukreis schlossen die Mitglieder der Wolterdinger Landjugend beim Treffen des Bunds Badischer Landjugenden bereits Freundschaft. Als Zeichen der Freundschaft überreichte der Vorsitzende der Gamshurster Landjugend den Wolterdingern bei ihrer Feier eine Holztafel. "Wir unterstützen unsere neuen Freunde natürlich gerne. Mit ihnen kann man jede Menge Spaß haben. Des Weiteren finden wir es toll, dass sich heutzutage mal wieder eine neue Landjugend gründet, welche wie wir die Motivation hat, etwas gemeinsam zu erleben und das Landleben mitzugestalten. Des Weiteren ist in meinen Augen die Aufgabe einer Landjugend, die Vorteile des Dorflebens aufzuzeigen", so Michael Lehmann aus Gamshurst.

Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr