Lieber Besucher unserer Internetseite,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Wolterdingen!

Als Ortsvorsteher freue ich mich, Sie auf unserer Webseite über unseren lebens- und liebenswerten Ortsteil Wolterdingen informieren zu dürfen.

In Wolterdingen leben heute 1704 Menschen. Es ist der größte Teilort von Donaueschingen.

Eingebettet zwischen Baar und Schwarzwald im Naturpark Südschwarzwald bietet unser Ort  entlang der Breg, dem Wolfsbach, in den umliegenden Tannenforsten und den Wiesentälern eine wunderschöne Natur pur. Unsere Bürgerinnen und Bürger, Erholungssuchende, wie sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Netz an Wander- und Radwegen. Auch ein kleines, aber feines familienfreundliches Freibad sowie eine ausgezeichnete Gastronomie und gute private Unterkünfte laden zu einem Abstecher ein.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Ort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein großes Neubaugebiet „An der Tannheimer Straße“ bietet bauwilligen, jungen Familien günstige und ideale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Wohnhausträume. Ein gut geführter und ausgestatteter Kindergarten sowie eine fortschrittliche Grundschule machen den Ort geradezu ideal für junge Familien. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges Vereinsleben, in dem Dorfgemeinschaft und Geselligkeit aktiv gelebt werden. Unsere  Vereine bieten gerade der Jugend ein reichhaltiges Freizeitangebot. Die gut ausgestattete Mehrzweckhalle und das Vereinshaus stehen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auch unseren Vereinen zur Verfügung.

Allem in Allem bietet Wolterdingen einiges und ist der ideale Wohn- und Erholungsort für Jung und Alt.

Auf unseren Internetseiten wünsche ich Ihnen informative Einblicke und lade Sie herzlich ein, unseren Ortsteil persönlich zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Viel Spaß auch beim Durchblättern der Internetseiten!

Ihr
Reinhard Müller, Ortsvorsteher









02.12.2016 | Südkurier / Anita Reichart
Wolterdinger Aktion soll einsame Senioren erfreuen

Sie hat Freude gebracht: Die Sternstundenaktion, die in Verbindung mit den Adventsfenstern zum ersten Mal in Wolterdingen stattfand, war trotz etwas verhaltener Resonanz für beide Seiten ein Erfolg.
"Dies war eine schöne Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest für mich", gab die 91-jährige Thea Reichmann gerührt zu verstehen. 18 Kinder und Erwachsene, die im Vorfeld nicht wussten, wohin der Weg sie führt, fanden sich mit Laternen bei ihr vor der Haustür ein. Gemeinsam wurden vorweihnachtliche Lieder gesungen und eine kleine Geschichte vorgelesen.
 


28.11.2016 | Südkurier / Anita Reichart
Ehrungsflut beim Wolterdinger Tennisclub
Ehrungsflut: Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Wolterdinger Tennisclubs konnte Vorsitzender Armin Strobel (rechts) den Donaueschinger Ehrenbürger Hansjürgen Bühler (40 J.) von links, Veronika Denzer (30 J.), Bernhard Hessemann (25 J.), Alfred Denzer (30 J.), hinten von links Margot Held (40 J.), Artur Zwetschke (30 J.), Henriette Arnold (40 J.), Dietmar Arnold (40 J.), Karin Büchler, Ehrennadel für langjährige Vorstandsarbeit, Artur Strobel (40 J.) und Sigrid Zwetschke (30 J.), für langjährige Mitgliedschaft auszeichnen. Die für 40 Jahre Geehrten wurden gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern ernannt.


28.11.2016 | Südkurier / Anita Recihart
Bernhard Mößner hat sein sein Amt als Vize-Vorsitzender und Elferrat zur Verfügung gestellt. Nachfolgerin ist Petra Weniger.
Gut aufgestellt steuert der Wolterdinger Fasnachtsverein "Bregtal-Glonki", mit seinen Unterabteilungen Müllerpaare, Stoaklopfer und Fanfarenzug ins neue Vereinsjahr.
Für Bernhard Mößner, der sein Amt als Vize-Vorsitzender und Elferrat zur Verfügung stellte, da er kürzertreten will, rückt nun die 49 Jahre alte Petra Weniger, die bisher zu den Müller-Paaren gehörte, nach. Eine Frau in der Vorstandschaft ist eine Belebung für den Verein, schadet überhaupt nicht, und die Zeit ist da für einen Generationenwechsel, sagte Alt-Glonkimutter Anne-Rosel Schwarz. Kassierer Stefan Hug wurde wieder in seinem Amt bestätigt.

28.11.2016 | Südkurier / Anita Reichart
Neben dem Mitgliederrückgang und Problemen mit dem Clubheim musste der Tennis-Club auch noch eine neue Jugendwartin suchen.


Fehlendes Miteinander, Mitgliederrückgang, Kassenschwund wegen relativ hohen Reparaturkosten an der Solaranlage sowie aktuell ungeliebte Mitbewohner im gerade mal elf Jahre alten Vereinsdomizil: Damit muss sich der Wolterdinger Tennisclub mit ihrem Vorsitzenden Armin Strobel an der Spitze auseinandersetzen.
Schwierig gestaltete sich die Suche nach einer Nachfolge für die zurückgetretene Jugendwartin Karin Büchler, die 23 Kinder und Jugendliche unter ihren Fittichen hatte. Um einen Nachfolger zu finden, wurden sogar die Eltern zu involvieren. So wurden diese schriftlich zu einer Sitzung eingeladen, wo die Problematik zur Sprache gekommen ist. Mit Tünde Krumhaar, Mutter von drei Kindern, davon zwei beim TCW aktiv, wurde so eine neue Jugendwartin gefunden. Weiterer Eltern werden sie bei ihrer Arbeit unterstützen und diverse Aufgaben übernehmen.
Auch für Schriftführerin Christel Ehrhardt, die überraschend, einen Tag vor der Jahreszusammenkunft, aus familiären und privaten Gründen ihr Amt zur Verfügung stellte, konnte mit Christa Franz schnell eine Nachfolgerin gefunden werden. Vize Thomas Heizelmann und Kassierer Frank Büchler sowie die Beisitzer Birgit Schilling und Bernd Ketterer wurden wieder gewählt.

 


24.11.2016 | Südkurier / Anita Reichart
Süße Hilfe für die Trauerberater
Wolterdinger Familiengottesdienstgruppe regt für guten Zweck zum Backen an.

Mit einer süßen Anregung will die Familiengottesdienstgruppe, Gutes tun und Freude bringen. Mit dem Erlös will sie „Unter dem Regenbogen“, eine Trauerberatungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Angehörige mit Sitz in Rottweil, unterstützen.
Marina Durler, Andrea Demond, Marianne Ringwald, Beate Köhler und Karin Ketterer haben nun die letzten Wochen ein Sortiment von Backmischungen im Glas zusammengestellt, welche zu dieser Jahreszeit passen. Angeboten werden Schoko-Cookies, Spekulatius, Rosinen-Busserl, Linzergebäck und Gewürzkuchen, natürlich mit weiterer Zutatenliste und Backanleitung.
Mit dem Tod setzt man sich nicht sehr gerne auseinander. Doch von einer Minute auf die andere kann er, wenn das Schicksal es will, Gesprächsthema Nummer Eins werden. Und wenn dann noch Eltern, Geschwister oder andere nahestehende Menschen sterben, brauchen besonders auch gerade Kinder Hilfestellung, um mit dem Verlust umzugehen.
Nach der Eucharistiefeier mit Familiengottesdienst, am Sonntag, 1. Advent, um 9 Uhr, wird die Frauengruppe die Backmischungen in der Bücherei im Josefsheim, hinter der Kirche zum Kauf anbieten. Selbstverständlich gibt es auch noch vorab ein Versucherle.

 


Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr