Lieber Besucher unserer Internetseite,

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Wolterdingen!

Als Ortsvorsteher freue ich mich, Sie auf unserer Webseite über unseren lebens- und liebenswerten Ortsteil Wolterdingen informieren zu dürfen.

In Wolterdingen leben heute 1704 Menschen. Es ist der größte Teilort von Donaueschingen.

Eingebettet zwischen Baar und Schwarzwald im Naturpark Südschwarzwald bietet unser Ort  entlang der Breg, dem Wolfsbach, in den umliegenden Tannenforsten und den Wiesentälern eine wunderschöne Natur pur. Unsere Bürgerinnen und Bürger, Erholungssuchende, wie sportlich Aktive finden hier ein umfangreiches Netz an Wander- und Radwegen. Auch ein kleines, aber feines familienfreundliches Freibad sowie eine ausgezeichnete Gastronomie und gute private Unterkünfte laden zu einem Abstecher ein.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Ort kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein großes Neubaugebiet „An der Tannheimer Straße“ bietet bauwilligen, jungen Familien günstige und ideale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Wohnhausträume. Ein gut geführter und ausgestatteter Kindergarten sowie eine fortschrittliche Grundschule machen den Ort geradezu ideal für junge Familien. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges Vereinsleben, in dem Dorfgemeinschaft und Geselligkeit aktiv gelebt werden. Unsere  Vereine bieten gerade der Jugend ein reichhaltiges Freizeitangebot. Die gut ausgestattete Mehrzweckhalle und das Vereinshaus stehen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auch unseren Vereinen zur Verfügung.

Allem in Allem bietet Wolterdingen einiges und ist der ideale Wohn- und Erholungsort für Jung und Alt.

Auf unseren Internetseiten wünsche ich Ihnen informative Einblicke und lade Sie herzlich ein, unseren Ortsteil persönlich zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Viel Spaß auch beim Durchblättern der Internetseiten!

Ihr
Reinhard Müller, Ortsvorsteher









24.02.2017 | OV Wolterdingen
Erstmals Besenwirtschaften
Viel los war am Schmotzigen Donnerstag in Wolterdingen. Pünktlich um 05.30 Uhr  begann der traditionelle Hemdglonkerumzug unter Federführung der Bregtal-Glonki mit der Musikkapelle und dem Fanfarenzug. Rund einhundert Fasnachtshungrige zogen mit weißem Nachthemd und schwarzer Zipfelmütze bekleidet und verschiedenen Krachwerkzeugen  ausgestattet durch den ganzen Ort. Um  9 Uhr wurde  Ortsvorsteher Reinhard Müller entmachtet, anschließend die Grundschüler und die Kindergartenkinder befreit. Ein Besuch bei den Senioren im Josefsheim, in der Arztpraxis Dr. Baur und im Lebensmittelmarkt Dold waren obligatorisch, bevor es dann ins Gasthaus "Falken" ging. Bereits ab 11 Uhr wurde eine Bar in der Villa Kunterbunt neben der Zimmerei Zwick geöffnet. Hier sorgte der Fanfarenzug für Bewirtung und DJ-Unterhaltung. Um 10 Uhr hatten ehemalige Mitglieder der Bregtalglonki auf dem Dorfplatz eine Besenwirtschaft eröffnet, die den ganzen Tag über großen Anklang fand. Um 13.30 Uhr folgte der Immerfroh-Kinderumzug von der Emil-Hauger-Straße durch die Hauptstraße bis in die Donaueschinger Straße. Danach fanden in den Gaststätten, Besenwirtschaften und auf der Straße umfangreiches närrisches Treiben statt.
Es kann rundum von einem gelungenen Schmotzigen Donnerstag in Wolterdingen gesprochen werden.
Siehe Bilder unter der Rubrik "Bildergalerie".


22.02.2017 | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
Bregtal-Glonki und Immerfroh sorgen für viel Programm
Die beiden Fasnetvereine Bregtal-Glonki und Immerfroh haben wieder für einen gut gefüllten Narrenfahrplan in Wolterdingen gesorgt. Das Hallenprogramm der Bregtal-Glonki am Fastnachtssonntag wird wohl das letzte Mal durchgeführt werden, wie von der Vereinsführung zu erfahren war. Für den Nachmittag wird ein neues Konzept ausgearbeitet.

20.02.2017 | Sc hwarzwälder bote / Anita Reichart
Gut aufgestellt startet der Wolterdinger Akkordeonverein ins neue . Auf dem Bild vorne von links): Ruth Fromm und Brunhilde Balan unterstützen den Verein schon seit 40 Jahren und Jugendwartin Franziska Kuner. Hinten von links: Schriftführerin Monika Kuner, Jugendwartin Jana Weber, Vorsitzende Astrid Schlumberger und Beisitzerin Anja Weber. Die Vorsitzende Astrid Schlumberger, die einstimmig im Amt bestätigt wurde, ist zufrieden und stolz auf ihre Mitglieder. "Es läuft Hand in Hand, und auch die Eltern helfen auf mit", freut sie sich. Der Akkordeonverein macht individuelle Musik und bereichert viele Veranstaltungen mit einem Auftritt auch im Umland. Vor allem die Jugend macht immer wieder auf sich aufmerksam. Hier belegte Felix Zechner beim Landeswettbewerb in seiner Altersklasse mit dem Akkordeon den zweiten Platz. Akkordeonist Hagen Schlumberger erreichte beim Bundeswettbewerb den dritten Platz und einen ersten Platz mit dem Cello belegte Eva Schlumberger beim Bundeswettbewerb.

17.02.2017 | Schwarzwälder Bote / Anita Reichart
Fit für die Fasnacht: Die Narrenzünfte Bregtal-Glonki, Immerfroh und Waldwinkel aus Hubertshofen präsentierten im Rahmen der Kooperation Schule-Verein ihre Fasnachtsfiguren in der Wolterdinger Grundschule. So erfuhren die Schüler Wissenswertes über die Vereine. Zur Belohnung für die aufgesagten Narrensprüche winkte Süßes aus dem Narrenkorb. In närrischen Unterrichtsstunden wird den Kindern das Brauchtum vermittelt. Denn alle sind sich einig, dass die Fasnet bei den Kindern beginnt, und wenn sie wissen, wie sie abläuft, kommen bestimmt einige auf den Geschmack.

16.02.2017 | Südkurier / Anita Reichart
An der Grundschule im größten Donaueschinger Stadtteil läuft es wieder reibungslos, der Ortsvorsteher freut sich über das Wirken von Wolfram Möllen.
Die Lage an der Wolterdinger Grundschule hat sich entspannt. Seit dem neuen Schuljahr hat der Leiter der Donaueschinger Eichendorffschule, Wolfram Möllen, auch die kommissarische Leitung der Schule im größten Donaueschinger Stadtteil übernommen. "Wir können feststellen, dass sie von ihm hervorragend geleitet wird", freut sich Ortsvorsteher Reinhard Müller. Als Elternbeiratsvorsitzende wurde Sandra Knöpfle aus Hubertshofen gewählt. Stellvertreterin ist Kerstin Maier aus Hubertshofen. Sie ist auch Klassenelternvertreterin der Zweitklässler.

Ortsverwaltung Wolterdingen
Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen

Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung


Verwaltungsangestellte
Christa Fehrenbach

Öffnungszeiten Ortsverwaltung:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Forstrevier
Hans-Peter Fesenmeyer

Sprechzeiten Revierleiter  :
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr